Woche 3.

Und als wir uns dann entschieden hatten, tatsächlich die Stadt hier zu verlassen, Ennis zu verlassen und in den Südwesten zu gehen, da fiel irgendwas von uns ab. Etwas Schweres und Bedrückendes. Und ein Stück Ausgeglichenheit und Leichtigkeit kam zu uns zurück.

Und wir haben trotz des vielen Regens in dieser Woche viele kleine Mini-Ausflüge gemacht. Wir haben schon recht lange viel Spass an Geocachen und dadurch auch hier in Irland ganz wundervolle Orte gefunden und besucht. Orte die kein Reiseführer aufführt und die auf keiner Touristen-Karte draufstehen…
Wir fanden einen Geocache bei Clare Abbey. Eine Kloster-Ruine nur wenige Minuten von unserem Haus weg.

  

Wir fanden einen Cache am alten Hafen von dem tollen kleinen Städtchen Clarecastle.

Wir fanden das Mooghaun Hillfort. Den Cache der dort versteckt ist nicht. Aber wir hatten einen wunderschönen Spaziergang durch einen Wald.

  

Wir fanden einen Cache im Dromore Wood Nature Reserve. In den Wäldern kann man ebenfalls wunderbar wandern. Die Bäume, das Farn und das Moos leuchten smaragdgrün und es sieht ganz magisch aus, wie in einer anderen Welt.

    

Wir fanden einen Cache im O’Regan Park. Und einen absolut tollen Spielplatz gleich dazu.

Wir fanden mehrere Caches als wir den Burren durchfuhren und ganz atemberaubende Ausblicke geniessen durften.

      

Nur ein Haus in Kerry, ein neues Zuhause für uns ab September, das fanden wir nicht. Und das macht vor allem mir ziemlich zu schaffen. Vor allem mit nur noch wenigens Tagen bis zum Monatswechsel…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s